Liebe Freundinnen und Freunde im Bund ohne Namen!

Ostern: Das Fest des neu erblühenden Lebens. In diesem Jahr gehen wir mit gemischten Gefühlen dem Frühling entgegen. Ein neuer Virus, der Corona-Virus, verbreitet sich zunehmend auch in Deutschland, eine Epidemie, die mit erheblichen Einschränkungen verbunden ist. Die Ausbreitung des Corona-Virus führt uns drastisch vor Augen, wie verbunden und vernetzt wir Menschen über den ganzen Erdball sind. In solchen Zeiten ist die Botschaft des Herzens von Phil Bosmans besonders dringlich: Dass wir füreinander Sorge tragen. Und dass wir bei allen gegenteiligen Erfahrungen Hoffnung im Herzen tragen: Das eigentliche Netzwerk, das uns alle verbindet, ist kein Netzwerk der Krankheit und des Todes, sondern ein Netzwerk des Lebens. In jedes Blatt jedes Baumes, in jede Blüte ist »Auferstehung« geschrieben – so fasst Phil Bosmans die Botschaft von Ostern zusammen. Bleiben Sie in diesen Tagen gut behütet!

Aufgrund der Corona-Beschränkungen kann es bei Bestellungen von Büchern und von Material des Bund ohne Namen zu Verzögerungen kommen. Wir bitten Sie sehr um Verständnis.

Der Bund ohne Namen ist eine Bewegung für mehr Herz in unserer Welt. Er wurde von Phil Bosmans (1922−2012) gegründet. Unser Motto: »In diese Welt gehört mehr Herz − mein eigenes!« Der Bund ohne Namen verbreitet die Botschaft des Herzens und unterstützt soziale Hilfsprojekte für Menschen in Not in Deutschland und weltweit. Unsere Arbeit finanzieren wir durch Spenden, Verkaufserlöse und ehrenamtliche Mitarbeit. Alle Interessenten können kostenlos den regelmäßig erscheinenden »K 13. Brief aus dem Bund ohne Namen« beziehen. Viel Freude beim Stöbern auf unserer Internetseite!